„Promis auf Hartz IV“: Ein wichtiges Thema ad absurdum geführt

RTL II stuft zwei Superreiche für vier Wochen lang zu Hartz-IV-Empfängern herab und verkauft das als spannendes Sozialexperiment. Allzu ernst wird mit der Problematik aber nicht umgegangen.

Ein Aufschrei ging durch die hiesigen Medien, als Bundesgesundheitsminister Jens Spahn im März seine Gedanken zu Hartz IV vom Stapel ließ: Als Hartz-IV-Empfänger sei man doch nicht arm und jeder habe das, was er zum Leben braucht. Daraufhin entbrannte eine sozialpolitische Debatte um die Grundsicherungsleistung für Arbeitslose. Einen äußerst relevanten Beitrag dazu liefert nun ausgerechnet der It’s-Fun-Bildungssender RTL II. Noch in zehn Jahren werden Sie sich vermutlich fragen: Wo war ich damals, als RTL II das Leben eines millionenschweren Fürstenpaares für sage und schreibe 4 – in Worten: vier! – ganze Wochen auf den Kopf stellte? Weiterlesen »